Sonntag, 18. Juni 2006

Sumpf-Knabenkraut (Anacamptis palustris, früher Orchis palustris)

Zuletzt aktualisiert: 29.05.2012
Ergänzung zu Wilde, einheimische Orchideen > Sumpf-Knabenkraut (Anacamptis palustris, früher Orchis palustris) > Ausflugstipp Juni Berlin Umland

Ausflugstipp für Juni im Berliner Umland
Das bundesweit vom Aussterben bedrohte Sumpf-Knabenkraut (Anacamptis palustris, früher Orchis palustris) wächst zurzeit auf einem privaten Grundstück in Rietz bei Brandenburg an der Havel wieder in einem Bestand von etwa 2000-3000 Exemplaren.

Der NABU-Regionalverband Brandenburg/Havel veranstaltet jährlich zur Blütezeit Führungen auf dem Gelände. Die Bekanntgabe der Termine erfolgt wohl leider noch nicht auf deren Homepage, sondern bisher nur in Märkischen Allgemeinen.
Nachtrag 2012-05-29: Siehe auch http://www.nabu.de/naturerleben/termine/ Unten nach Orchideen suchen, Postleitzahl eingeben.

Sumpfknabenkraut (Anacamptis palustris syn. Orchis palustris)
Sumpf-Knabenkraut (Anacamptis palustris syn. Orchis palustris) relativ große, meist um 1,5-2 cm breite, rosa oder violette Blüten mit seitlichen, äußeren Blütenhüllblättern (Sepalen) flügelähnlich nach oben aufgerichtet, in wenigblütiger, lockerer Ähre.
Bild-Datum: 2006-06-18 | Foto ID‑Nr.: 2006061803

Siehe auch
Sumpf-Knabenkraut (Anacamptis palustris, früher Orchis palustris)

Kategorien: Sumpfknabenkraut Knabenkräuter Exkursionen Botanische Sehenswürdigkeiten Ausflugsziele Berlin-Umland wilde heimische Orchideen Knabenkräuter bedrohte geschützte Pflanzen seltene Arten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen